Doppelter Ärger über Schiedsrichter: NBA-Star James bricht Pressekonferenz ab

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Doppelter Ärger über Schiedsrichter: NBA-Star James bricht Pressekonferenz ab

LeBron James hat nach dem Playoff-Spiel gegen die Denver Nuggets seinem Ärger über die Schiedsrichter Luft gemacht.
LeBron James hat nach dem Playoff-Spiel gegen die Denver Nuggets seinem Ärger über die Schiedsrichter Luft gemacht.Profimedia
LeBron James machte kurz seinem Ärger über die Schiedsrichter Luft, dann schüttelte der NBA-Superstar den Kopf und beendete die Pressekonferenz. "Was passiert hier?", sagte der 39-Jährige von den Los Angeles Lakers, die Referees hatten ihn beim bitteren 99:101 im zweiten Play-off-Spiel bei Meister Denver Nuggets erzürnt.

"Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, was im Replay Center vor sich geht", sagte der Basketballstar. Dort werden wie im Fußball durch den VAR bei strittigen Szenen die Videos ausgewertet. "DLo (D'Angelo Russell, d. Red.) wird beim Zug zum Korb klar im Gesicht getroffen. Wofür zum Teufel haben wir ein Replay Center? Das macht für mich keinen Sinn, es macht keinen Sinn. Es ärgert mich."

Er habe auch gesehen, was am gleichen Abend beim Sixers-Knicks-Spiel passiert sei, sagte James, nach seinen Ausführungen legte er das Mikro auf den Tisch und stand auf. Allerdings hatte er zuvor alle zugelassenen Fragen beantwortet.

Zum Match-Center: Denver Nuggets vs. Los Angeles Lakers

Auch nach dem Aufeinandertreffen zwischen Philadelphia und New York (101:104) hatte es Diskussionen gegeben. "Ich habe eine Auszeit gefordert, der Schiedsrichter hat mich angeschaut und ignoriert", sagte Sixers-Trainer Nick Nurse: "Danach habe ich erneut eine Auszeit gefordert", so Nurse, dieser Versuch sei ebenfalls erfolglos gewesen: "Vielleicht muss ich auf das Feld rennen, um Aufmerksamkeit zu bekommen."

Philadelphia hatte 47 Sekunden vor Schluss mit 101:96 geführt, und doch verloren. Nurse wollte in der heißen Phase noch einmal auf seine Spieler einwirken, bekam aber nach eigenen Angaben keine Gelegenheit dazu. Laut ESPN will der Klub bei der NBA wegen der Schiedsrichterleistungen in den ersten beiden Spielen eine Beschwerde einlegen. New York führt in der Serie 2:0.

Zum Match-Center: New York Knicks vs. Philadelphia 76ers