Hermeline Tina und Milo sind die Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2026

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hermeline Tina und Milo sind die Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2026

Die Hermeline Tina (l.) und Milo (r.) auf der Bühne des Sanremo Music Festivals.
Die Hermeline Tina (l.) und Milo (r.) auf der Bühne des Sanremo Music Festivals.Profimedia
Die Hermeline Tina und Milo sind die Maskottchen für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo. Das Geschwisterpaar mit unterschiedlichen Fellfarben (weiß und braun) wurde am Mittwoch beim Sanremo Music Festival der Welt vorgestellt.

Die Namen der Tiere orientieren sich an den Ausrichterstädten. Laut Mitteilung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ähneln sich beide Maskottchen zwar, haben aber "einen etwas anderen Charakter".

Zwei Tiere mit unterschiedlichen Persönlichkeiten

Tina, das Olympia-Maskottchen mit weißem Fell, sei "ein kreativer, bodenständiger Typ, der in der Stadt lebt und gerne Shows und Konzerte erlebt". Das Paralympics-Maskottchen Milo, ohne Pfote geboren, sei dagegen "ein Träumer. Er liebt es, Streiche zu spielen, in seiner Freizeit erfindet er Musikinstrumente." Begleitet werden die Hermeline stets von sechs kleinen Schneeglöckchen.