Philipp Grubauer hält Seattles Sieg fest - New Jersey feuert seinen Trainer

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Philipp Grubauer hält Seattles Sieg fest - New Jersey feuert seinen Trainer
37 Schüsse kamen auf das Tor von Philipp Grubauer - Nur zwei fanden den Weg ins Netz.
37 Schüsse kamen auf das Tor von Philipp Grubauer - Nur zwei fanden den Weg ins Netz.
Profimedia
Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer hat Seattle Kraken in der nordamerikanischen Profiliga mit einer persönlichen Saisonbestleistung den dritten Sieg in den jüngsten vier Spielen gesichert. Beim 4:2-Auswärtserfolg bei den Calgary Flames wehrte der gebürtige Rosenheimer 35 Schüsse ab - einen mehr als im Oktober beim 3:4 gegen Tampa Bay.

Neben Grubauer glänzte bei Seattle Stürmer Jared McCann mit einem Tor und einem Assist. Das Team hatte zuletzt 1:2 gegen Leon Draisaitls Edmonton Oilers verloren, zuvor gab es zwei Siege. Mit 65 Punkten zog Seattle mit den Flames gleich, beide Teams liegen aber derzeit nicht auf einem Play-off-Platz.

Zum Match-Center: Calgary Flames vs. Seattle Kraken

Trainerentlassung bei den Devils

Die New Jersey Devils zogen indes die Konsequenzen aus dem unbefriedigenden Anschneiden in der laufenden Saison und feuerten den seit 2020 bei den Devils tätigen Headcoach Lindy Ruff. Vorerst übernimmt der bisherige Assistent Travis Green.

New Jersey hatte zuletzt beim 1:5 bei den Los Angeles Kings die sechste Niederlage in neun Spielen kassiert, die Play-off-Teilnahme ist akut in Gefahr.