Kein Geplänkel: Borussia Dortmund möchte Bundeliga auf Platz vier beenden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kein Geplänkel: Borussia Dortmund möchte Bundeliga auf Platz vier beenden

Dortmunder Fans im Westfalenstadion.
Dortmunder Fans im Westfalenstadion.Profimedia
Die starken deutschen Ergebnisse in den europäischen Wettbewerben haben einen positiven Nebeneffekt. Voraussichtlich genügt Tabellenplatz fünf in der Fußball-Bundesliga, um sich für die UEFA Champions League zu qualifizieren. Dennoch verspricht das Duell zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund am Samstag (15:30 Uhr/LIVE in der Flashscore Audioreportage) höchste Spannung. Der BVB möchte sich auf keinen Fall mit Rang fünf begnügen.

Schlotterbeck: "Macht für uns einen Unterschied"

Borussia Dortmund will unbedingt noch Platz vier in der Fußball-Bundesliga erobern. "Es macht für uns einen Unterschied, ob wir Fünfter oder Vierter werden", sagte Innenverteidiger Nico Schlotterbeck vor dem Spiel beim direkten Konkurrenten RB Leipzig am Samstag (15:30 Uhr/LIVE in der Flashscore Audioreportage).

Der BVB hat als Fünfter zwei Punkte Rückstand auf die Sachsen. Aufgrund des starken Abschneidens der Bundesligisten im Europacup dürfte am Ende der Saison aber auch der fünfte Rang zur Teilnahme an der Königsklasse berechtigen. "Es wird vermutlich reichen, aber es ist noch nicht sicher", sagte Schlotterbeck und fügte an: "Wir haben im Hinspiel verloren und wollen das Rückspiel gewinnen."

Mit einem direkten Sieg am Samstag könnte der BVB an Leipzig vorbeiziehen.
Mit einem direkten Sieg am Samstag könnte der BVB an Leipzig vorbeiziehen.Flashscore

Auch Torhüter Gregor Kobel treibt seine Teamkollegen an. "So lange die Champions-League-Qualifikation noch nicht erreicht ist, können wir uns nicht zurücklehnen", sagte der Schweizer.

Match-Center: Leipzig vs. Dortmund