Road to Germany 2024: Geschlossene Gesellschaft - Bundesliga stellt alle elf Spieler

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Road to Germany 2024: Geschlossene Gesellschaft - Bundesliga stellt alle elf Spieler

Lucas Höler wurde zum dritten Mal in die Deutsche Elf der Woche nominiert.
Lucas Höler wurde zum dritten Mal in die Deutsche Elf der Woche nominiert.Profimedia/Flashscore
Aufgepasst, Herr Bundestrainer! Flashscore präsentiert euch zu jedem nationalen und internationalen Spieltag die deutsche Elf der Woche. Wer sind die aktuell formstärksten deutschen Spieler? Welche deutschen Spieler bewerben sich für einen Platz im Kader der deutschen Nationalmannschaft für die EM 2024? Hier gibt es die wöchentliche Antwort.

Deutsche Elf der Woche

Die deutsche Elf der Woche.
Die deutsche Elf der Woche.Flashscore

Torhüter

Michael Zetterer - Werder Bremen - 1x

Michael Zetterer hat den Anspruch, Werders Nummer eins zu bleiben und Jiri Pavlenka nachhaltig auf die Ersatzbank zu verdrängen. Und Bremen-Trainer Ole Werner hat keine Argumente, um die Rotation rückgängig zu machen, denn Zetterer liefert Woche für Woche grundsolide Leistungen ab. Beim sensationellen 1:0-Sieg gegen den FC Bayern gelangen ihm sechs teils herausragende Paraden.

Gekommen, um zu bleiben: Michael Zetterer ist bei Werder Bremen nahezu unumstritten die Nummer eins.
Gekommen, um zu bleiben: Michael Zetterer ist bei Werder Bremen nahezu unumstritten die Nummer eins.Profimedia

Abwehr

Mitchell Weiser - Werder Bremen - 1x

Auch Mitchell Weiser machte in München ein überragendes Spiel und erzielte in der 59. Minute das Goldtor zum 1:0. Seinen Gegenspieler Leroy Sane hatte er stets im Griff, bei den zahlreichen Bremer Kontersituationen stand der Schienenspieler regelmäßig im Mittelpunkt.

Jonathan Tah - Bayer Leverkusen - 2x

Bayer 04 Leverkusen hat 2023/24 nur wenige Makel. Doch bei eigenen Eckbällen vermisste man bei der Werkself häufig die nötige Dominanz, um den Ball ins Tor zu bugsieren. Beim 3:2-Sieg gegen Leipzig war von dieser Schwäche fast nichts zu spüren. Das lag auch an Abwehrchef Jonathan Tah, der per Kopf den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 erzielte. Defensiv hatte Tah anfangs einige Schwierigkeiten, nach der Halbzeitpause klappte aber auch das deutlich besser.

Jonathan Tah (r.) und Leverkusen feierten einen extrem wichtigen Auswärtssieg gegen RB.
Jonathan Tah (r.) und Leverkusen feierten einen extrem wichtigen Auswärtssieg gegen RB.AFP

Moritz Jenz - VfL Wolfsburg - 2x

Das Talent von Moritz Jenz ist unbestritten. Er ist schnell, athletisch und verfügt über einen starken Spielaufbau. Beim 1:1 gegen Heidenheim lieferte der 24-Jährige eine starke Leistung ab und kam auf eine Passquote von 88 Prozent.

Maximilian Mittelstädt - VfB Stuttgart - 2x

Der VfB Stuttgart kassierte in Bochum eine bittere 0:1-Niederlage - trotz zahlreicher Torchancen. Mittelstädt war sichtlich bemüht, dem Spiele noch eine Wende zu geben und beackerte den linken Flügel mit großem Eifer. Er bereitete vier Torschüsse vor, ein Assist wollte nicht herausspringen.

Mittelfeld

Jonas Hofmann - Bayer Leverkusen - 3x

Talent, Leidenschaft und Ehrgeiz sind die drei wichtigsten Charakterzüge von Bundesliga-Profi Jonas Hofmann. Bei Leverkusen überzeugt der 23-fache Nationalspieler als Führungsspieler. Das Zusammenspiel mit dem eingewechselten Nathan Tella klappte beim wichtigen 3:2-Sieg gegen Leipzig auf Anhieb. Zudem bereitete Hofmann das zwischenzeitliche 2:2 mit einem wunderschönen Eckball ideal vor.

Lucas Höler - SC Freiburg - 3x

Es gibt bestimmt auffälligere Spieler als Lucas Höler. Doch in Freiburg weiß man seine Qualitäten zu schätzen. Beim 3:2-Sieg gegen Hoffenheim erzielte er das 1:0 und gab insgesamt vier Torschüsse ab.

Ansgar Knauff - Eintracht Frankfurt - 1x

Im Hessen-Derby gegen Darmstadt 98 erzielte Ansgar Knauff das Tor zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung. Dass Darmstadt spät in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte, lag nicht mehr in seiner Macht. Knauff wurde in der 88. Minute ausgewechselt.

Julian Justvan - Darmstadt 98 - 1x

Erst vor wenigen Tagen wechselte Justvan leihweise von Hoffenheim nach Darmstadt. Bei den Lilien überzeugte der 25-Jährige auf Anhieb und 2:2 im Hessen-Derby gegen Eintracht Frankfurt sein Premierentor in der Bundesliga.

Angriff

Maximilian Beier - TSG Hoffenheim - 2x

Die TSG Hoffenheim befindet sich in keiner guten Verfassung und startete mit zwei Niederlagen ins neue Jahr. Maxi Beier trägt aber keine Schuld an der 3:2-Niederlage in Freiburg. Der 21-Jährige kam auf ein Tor und eine Vorlage - klares Empfehlungsschreiben für Bundestrainer Nagelsmann.

Beier erzielte am Wochenende gegen Freiburg (2:3) sein siebtes Saisontor in der Bundesliga.
Beier erzielte am Wochenende gegen Freiburg (2:3) sein siebtes Saisontor in der Bundesliga.Profimedia

Phillip Tietz - FC Augsburg - 2x

Der FC Augsburg gewann am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1. Tietz bewies dabei seinen ausgeprägten Torriecher und erzielte das vierte Bundesliga-Tor in dieser Saison.