CL-Achtelfinale ausgelost: Leipzig gegen Real - Machbare Lose für Bayern und BVB

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
CL-Achtelfinale ausgelost: Leipzig gegen Real - Machbare Lose für Bayern und BVB
Aktualisiert
Die Champions-League-Trophäe in die Höhe zu stemmen, ist für viele Fußballer das Ziel ihrer Karriere.
Die Champions-League-Trophäe in die Höhe zu stemmen, ist für viele Fußballer das Ziel ihrer Karriere.
AFP
Nachdem die Gruppenphase der Champions League abgeschlossen ist, geht es nach dem Jahreswechsel in die KO-Phase des Wettbewerbs. Im Schweizer Nyon ergab das Los durch Losfee John Terry für den FC Bayern München ein Duell gegen Lazio Rom, Borussia Dortmund reist im Achtelfinale zu PSV Eindhoven. Als Gruppenzweiter hat RB Leipzig im Hinspiel Heimrecht und empfängt Real Madrid.

Borussia Dortmund war das erste deutsche Team, welches von Losfee John Terry aus der Kugel geholt wurde. Als Gruppensieger hat man dabei als erstes ein Auswärtsspiel, wenn die Reise in die Niederlande geht. Der Gegner der Borussia ist PSV Eindhoven, die in der heimischen Eredivisie bisher ohne Makel und Punktverlust an der Spitze der Tabelle stehen. Die einzige Niederlage der Saison gab es in der Champions League, als man gegen den späteren Gruppensieger Arsenal eine herbe 0:4-Klatsche einstecken musste.

Trainer beim niederländischen Tabellenführer ist ein alter Bekannter: Peter Bosz stand in der Saison 2017/18 für 24 Pflichtspiele beim BVB an der Seitenlinie. Edin Terzic betonte, dass er sich über das Los freue: "Wir wissen aber, dass bis dahin noch ein weiter Weg ist. Wir wissen, dass es auswärts bei der Stimmung in Eindhoven nicht leicht wird - aber auch, dass wir eine große Chance haben, weiterzukommen."

Zum Match-Center: PSV Eindhoven vs. Borussia Dortmund

Erneutes Duell nach Geisterspiel

Auch der FC Bayern München hat mit einem Duell gegen Lazio Rom ein machbares Achtelfinale bekommen. Der Vize-Meister der Serie-A-Saison 2022/2023 hat in dieser Saison reichlich Probleme und steht in der Liga auf einem mageren elften Tabellenplatz. Trainer Maurizio Sarri bleibt jedoch weiterhin fest im Trainerstuhl, wohl auch weil man sich in einer Gruppe mit Atletico Madrid, Feyenoord Rotterdam und Celtic Glasgow für die KO-Phase qualifizieren konnte.

Bereits 2020/21 trafen der FC Bayern und Lazio im CL-Achtelfinale aufeinander. Der deutsche Rekordmeister setzte sich damals - corona-bedingt vor leeren Rängen - mit dem Gesamtscore von 6:2 durch. In Rom feierten die Bayern einen 4:1-Erfolg. “Ich glaube, man darf Lazio auf keinen Fall unterschätzen. Wir wissen, wie emotional italienische Fans sind. Ich glaube, dass es diesmal, wenn das Stadion voll ist, ein ganz anderes Spiel wird”, so Bayern-Vorstand Andreas Jung gegenüber Sky.

Zum Match-Center: Lazio Rom vs. Bayern München

Das schwerste Los der deutschen Teilnehmer erwischte RB Leipzig. Im Duell gegen Real Madrid, die die begehrte Trophäen in den letzten zehn Ausgaben ganze fünfmal gewinnen konnten, sind die Sachsen der klare Außenseiter. Bereits in der Vorsaison trafen die beiden Mannschaften aufeinander, damals in der Gruppenphase.

Nach einer 0:2-Niederlage im Estadio Santiago Bernabeu, gab es im Rückspiel einen 3:2-Heimsieg. Die damaligen Torschützen Josko Gvardiol und Christopher Nkunku sind nicht mehr bei den "Roten Bullen." Real Madrids Vorstandschef Emilio Butragueno hat großen Respekt vor RB Leipzig: "Wir wissen, wie stark wir sind. Wir haben letztes Jahr gegen sie gespielt."

Zum Match-Center: RB Leipzig vs. Real Madrid

Die Hinspiele der Champions-League-Achtelfinals finden zwischen dem 13. und 21. Februar 2024 statt, die Rückspiele, bei denen die Gruppensieger Heimrecht haben, werden zwischen dem 5. und 13. März gespielt. Mögliche Viertelfinals wären im April, das Finale findet am 1. Juni 2024 im Londoner Wembley-Stadion statt.

Die Achtelfinals der Champions League im Überblick:

CL-Achtelfinal-Begegnungen
Flashscore