Neuerung im FA Cup: Verlängerung statt Wiederholungsspiel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuerung im FA Cup: Verlängerung statt Wiederholungsspiel

Der FA Cup steht für große Tradition, dennoch kommt es bald zu einer wichtigen Reform.
Der FA Cup steht für große Tradition, dennoch kommt es bald zu einer wichtigen Reform.Profimedia
Regeländerung im ältesten Fußball-Wettbewerb der Welt: Im englischen FA Cup gibt es ab der kommenden Saison keine Wiederholungsspiele mehr. Das gaben die FA und die Premier League am Donnerstag bekannt.

Medizinische Bedenken als ausschlaggebender Grund

Bislang hatte es im Falle eines Unentschiedens nach 90 Minuten ein Wiederholungsspiel gegeben. Nun wird es Verlängerung und Elfmeterschießen geben, sofern benötigt.

Damit reagieren Verband und Liga auf die erhöhte Belastung für die Spieler, unter anderem durch die Reform der Champions League. Um den "fachmännischen Ratschlägen aus medizinischen und technischen Abteilungen" nachzukommen, startet die neue Saison zudem erst Mitte August.

Somit könne eine dreiwöchige Pause für die Spieler gewährleistet werden. Dafür wird die Mini-Pause im Winter aufgelöst. Neu ist zudem, dass die Spiele aller Runden am Wochenende ausgetragen werden. Der FA Cup wurde erstmals 1871/72 ausgetragen und ist somit der älteste Fußball-Wettbewerb der Welt.