Keine Herzerkrankung: Ex-Frankfurter Evan Ndicka darf wieder trainieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Keine Herzerkrankung: Ex-Frankfurter Evan Ndicka darf wieder trainieren

Evan Ndicka kann Aufatmen: Es ist keine ernste Herzerkrankung.
Evan Ndicka kann Aufatmen: Es ist keine ernste Herzerkrankung.Profimedia
Der frühere Frankfurter Fußballprofi Evan Ndicka von der AS Rom darf nach seinem Zusammenbruch wieder trainieren. Das teilte der italienische Klub am Dienstag mit. Zuvor hatten kardiologische Untersuchungen ergeben, dass keine Herzerkrankung beim Ivorer vorliegt.

"Der Spieler ist daher in der Lage, seine sportlichen Aktivitäten wieder aufzunehmen", teilte der Halbfinalgegner von Bayer Leverkusen in der Europa League mit. Der kleine Pneumothorax sei verheilt.

Verdacht des Herzinfarkts gegen Udinese

Ndicka war am 14. April in der Partie gegen Udinese Calcio in der 70. Minute kollabiert und hatte sich an die Brust gefasst. Der 24 Jahre alte Innenverteidiger war anschließend mit dem Verdacht eines Herzinfarkts in ein Krankenhaus in Udine eingeliefert worden. Nachdem sich die Befürchtungen nicht bestätigten, verließ Ndicka bereits einen Tag später das Krankenhaus.

Zum Match-Center: Udinese Calcio vs. AS Rom