Preview Premier League - Manchester City vs. FC Arsenal - 31. März 2024

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Absolutes Spitzenspiel: Tabellenführer Arsenal gegen Titelverteidiger City

Aktualisiert
Arsenal-Trainer Mikel Arteta und Manchester Citys Pep Guardiola.
Arsenal-Trainer Mikel Arteta und Manchester Citys Pep Guardiola.AFP
Am Sonntag (17:30/LIVE in der Flashscore Audioreportage) findet im Etihad-Stadium ein Duell mit vorentscheidendem Charakter statt. Der amtierende englische Meister Manchester City empfängt den Tabellenführer Arsenal. Nur ein Zähler trennt die beiden Spitzenteams vor dem großen Premier-League-Showdown.

Der FC Arsenal hat gegen Manchester City eine miserable Bilanz. Sechs der letzten sieben Ligaduelle gingen an die Skyblues. Der einzige Sieg gelang den Gunners im vergangenen Oktober, vor eigenem Publikum sorgte ein abgefälschter Schuss von Gabriel Martinelli für einen knappen 1:0-Erfolg. 

Obwohl man spielerisch nur phasenweise überzeugen konnte, sprach Arsenal-Manager Mikel Arteta im Anschluss von einem "besonderen Sieg." Das hat einen bestimmten Grund: Zumeist ging der ehemalige Co-Trainer von Pep Guardiola gegen seinen einstigen Lehrmeister chancenlos unter. Insgesamt gab es bislang elf Duelle zwischen den beiden Spaniern, nur dreimal ging Arteta als Sieger vom Platz.

Für das Spitzenspiel am Ostersonntag (17:30 Uhr/LIVE in der Flashscore Audioreportage) besteht dennoch Hoffnung. Seit Jahresbeginn präsentiert sich Arsenal in ausgezeichneter Verfassung. In acht Premier-League-Partien feierte man ebenso viele Siege, bei einer Torbilanz von 33:4.

Während sich Liverpool und Manchester City gegenseitig die Punkte klauten und sich vor der Länderspielpause einen höchst dramatischen Fight lieferten (1:1), kletterte der Vizemeister aus London klammheimlich an die Tabellenspitze.

Positive Entwicklung bei Arsenal

Die junge Mannschaft hat sich gefunden und liefert mittlerweile konstant starke Leistungen ab. Der im Sommer für über 100 Millionen Euro vom Stadtrivalen West Ham verpflichtete Declan Rice ist aus dem Mittelfeld der Gunners kaum noch wegzudenken. Als defensiver Anker und Antreiber ist der 25-jährige Engländer einer der Schlüsselspieler in Artetas System. 

Der deutsche Nationalspieler Kai Havertz sorgt als beweglicher und spielstarker Mittelstürmer für Furore. Er erzielte fünf Treffer in den letzten sechs Pflichtspielen und entwickelte sich vom vermeintlichen Millionen-Flop zum unumstrittenen Stammspieler. Der Chant "60 Million down the drain, Kai Havertz scores again" erfreut sich bei den Fans längst großer Beliebtheit.

Und auch Supertalent Bukayo Saka spielte in den vergangenen Wochen groß auf, wurde in seiner Spielweise deutlich reifer und hält in der laufenden Premier League Saison bereits bei 13 Treffern und 8 Assists. Kurzum: Arsenal entwickelt sich allmählich zu einer echten Spitzenmannschaft. 

City hat Sorgen - Fernduell mit Liverpool

Dass Manchester City vor dem Duell am Sonntag einige Personalsorgen plagen, dürfte die Siegeschancen der Gäste nicht verringern. Der Titelverteidiger bangt um Spielmacher Kevin de Bruyne (Muskelverletzung). Der Belgier habe zumindest stark trainiert, so Guardiola: "Kevin ist unheimlich wichtig. Bisher ist es eine schwierige Saison für ihn mit vielen Verletzungen."

Erst zwölfmal stand De Bruyne in dieser Saison auf dem Platz, gab in diesen Spielen jedoch zwölf Vorlagen und erzielte zwei Tore. Auf keinen Fall stehen die beiden Abwehrkräfte John Stones und Kyle Walker zur Verfügung. "Kyles Verletzung ist schwerer als die von John, aber beide werden ausfallen - ich weiß nicht für wie viele Spiele", sagte Citys Star-Trainer.

Gleichwohl sind die Skyblues durch die Erfolge der letzten Jahre niemals Außenseiter, sondern stets der Favorit, den es zu schlagen gilt. Mit einem Heimsieg könnte Guardiolas Team die Tabellenführung übernehmen, zuletzt war das Anfang Februar der Fall. 

Die beiden Kontrahenten sollten außerdem zumindest einem Auge auf den FC Liverpool schielen, welcher wenige Stunden vor dem großen Schlager an der Anfield Road Brighton & Hove Albion empfängt. Ob nach dem kommenden Spieltag die Reds und Jürgen Klopp von der Tabellenspitze lachen? Alles ist möglich, der Dreikampf um den Titel hält die englische Premier League wohl noch ein paar Wochen in Atem.

Tabellenspitze Premier League.
Tabellenspitze Premier League.Flashscore