Premier League: Manchester City bleibt dran - Chelsea siegt spät

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Premier League: Manchester City bleibt dran - Chelsea siegt spät

Die Blues hatten ordentlich zu kämpfen im Duell gegen Palace.
Die Blues hatten ordentlich zu kämpfen im Duell gegen Palace.Profimedia
Der englische Fußball-Meister Manchester City hat in der Premier League einen wichtigen Sieg eingefahren. Beim abstiegsbedrohten FC Everton gewann das Starensemble von Trainer Pep Guardiola wenige Tage nach dem Triumph bei der Klub-WM in Katar mit 3:1 (0:1) und steht mit 37 Punkten auf Rang vier. Der Abstand auf Tabellenführer FC Liverpool beträgt fünf Punkte.

Phil Foden (53.), Julian Alvarez per Foulelfmeter (64.) und Bernardo Silva (86.) drehten die Partie in der zweiten Halbzeit. Jack Harrison hatte Everton in Führung gebracht (29.).

City dominierte zwar das Spiel nach Belieben, ließ ohne den schmerzlich vermissten Torjäger Erling Haaland aber zu viele Großchancen liegen. "Haaland fühlt sich besser, aber er hat noch keine einzige Trainingseinheit mit uns absolviert. Hoffentlich kann er im Januar wieder zu uns stoßen" sagte Pep Guardiola vor der Partie.

Einen Arbeitssieg feierte auch der FC Chelsea. Die Londoner besiegten Crystal Palace dank der Treffer von Mychajlo Mudryk (13.) und Noni Madueke (89., per Foulelfmeter) mit 2:1 (1:1). Der ehemalige Leipziger Christopher Nkunku feierte nach seiner Knieverletzung sein Startelf-Debüt in der Premier League.

Match-Center: FC Chelsea vs. Crystal Palace