Premier League: Mit Werner in der Startelf - Tottenham lässt spät Punkte liegen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Premier League: Mit Werner in der Startelf - Tottenham lässt spät Punkte liegen

Aktualisiert
Ein Doppelpack von Richarlison (r.) gegen seinen Ex-Klub reichten den Spurs nicht aus
Ein Doppelpack von Richarlison (r.) gegen seinen Ex-Klub reichten den Spurs nicht ausProfimedia
Tottenham Hotspur hat im Rennen um die Champions-League-Ränge in der englischen Premier League wichtige Punkte liegen lassen. Die Londoner kamen am Samstag mit Timo Werner in der Startelf trotz zweimaliger Führung nur zu einem 2:2 (1:1) beim abstiegsbedrohten FC Everton. Am Abend (18.30 Uhr/Sky) kann Aston Villa die Spurs mit einem Sieg bei Schlusslicht Sheffield United von Platz vier verdrängen.

Der Brasilianer Richarlison schoss Tottenham gegen seinen Ex-Klub mit einem Doppelpack (4./41.) zwei Mal in Führung. Werner leitete beide Treffer mit dem vorletzten Pass ein, nach 86 Minuten wurde der Nationalspieler ausgewechselt.

Zum Match-Center: Everton vs. Tottenham

Dominic Calvert-Lewin glich nach einer halben Stunde zwischenzeitlich aus. In der Schlussphase nahm der Druck der Toffees zu, Jarrad Branthwaite (90.+4) sorgte tief in der Nachspielzeit für den Ausgleich. Everton rückte mit dem Punktgewinn auf Rang 17 vor.

Noten: Everton vs. Tottenham
Noten: Everton vs. TottenhamFlashscore

 

An der Bramall Lane legte Villa beeindruckend los. John McGinn (12.), Ollie Watkins (16.) und der ehemalige Leverkusener Leon Bailey (20.) schossen innerhalb von acht Minuten eine 3:0-Führung heraus, Youri Tielemans erhöhte zehn Minuten später. Alex Moreno (47.) setzte den Schlusspunkt.

Zum Match-Center: Sheffield vs. Aston Villa

Einen wahren Schlagabtausch lieferten sich Newcastle United und Aufsteiger Luton Town. Die umkämpfte Begegnung endete 4:4 (2:2), nachdem die Gäste zunächst zwei Rückstände in eine 4:2-Führung gedreht hatten. Die Magpies glichen aber noch aus.