Biathlon: Doll im letzten Saisonrennen abgeschlagen – Bö holt 16. Saisonsieg

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Biathlon: Doll im letzten Saisonrennen abgeschlagen – Bö holt 16. Saisonsieg

Auch in Oslo ragte Johannes Thingnes Bö trotz zwei Schießfehlern klar heraus.
Auch in Oslo ragte Johannes Thingnes Bö trotz zwei Schießfehlern klar heraus.Profimedia
Biathlet Benedikt Doll hat im abschließenden Massenstart beim Weltcup-Finale in Oslo eine weitere Top-Platzierung deutlich verfehlt. Nach 15 km landete der Ex-Weltmeister mit 2:35,2 Minuten Rückstand auf Dauersieger Johannes Thingnes Bö nur auf Rang 24. Fünf Schießfehler kosteten Doll, der im Sprint Dritter geworden war, ein besseres Ergebnis. Roman Rees (0 Fehler/+1:34,4) erreichte als bester Deutscher Rang 13.

Der norwegische Gesamtweltcupsieger (2 Fehler) untermauerte bei nebligen Bedingungen mit dem 16. Sieg in seinem 19. Saisonrennen einmal mehr seine Ausnahmestellung. Zweiter wurde etwas überraschend der Schweizer Niklas Hartweg (0/+26,2 Sekunden), Rang drei ging an Bös Landsmann Vetle Sjaastad Christiansen (0/+35,2), der sich damit die kleine Kristallkugel für die Disziplinwertung sicherte.

David Zobel (1/+2:04,6) wurde 17., Philipp Nawrath (3/+2:08,3) erreichte Rang 20. Justus Strelow (0/+3:49,8) kam nicht über Platz 28 hinaus. Johannes Kühn war wegen Kreislaufbeschwerden nach seinem 50. Platz im Verfolger nicht mehr angetreten.

Für die Biathleten geht es nun in eine achtmonatige Pause. Die neue Saison soll am 25. November in Östersund beginnen. Höhepunkt des kommenden Winters wird die WM im tschechischen Nove Mesto vom 5. bis 18. Februar 2024 sein.