Draisaitl-Tor reicht den Oilers nicht - Seider mit Vorlage für die Red Wings

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Draisaitl-Tor reicht den Oilers nicht - Seider mit Vorlage für die Red Wings

Aktualisiert
Leon Draisaitl (oben) schoss das Tor zum zwischenzeitlichen 2:2.
Leon Draisaitl (oben) schoss das Tor zum zwischenzeitlichen 2:2.AFP
Das 39. Saisontor des deutschen Eishockey-Stars Leon Draisaitl hat den Edmonton Oilers in der NHL nicht zum Sieg bei den St. Louis Blues gereicht. Der Kölner schoss die Mannschaft von Head Coach Kris Knoblauch mit seinem Treffer zum 2:2 (55.) zunächst in die Verlängerung, dort sorgte Blues-Forward Brandon Saad nach 2:09 Minuten aber für die Entscheidung. Als Fünfter der Western Conference liegt Edmonton dennoch weiter auf Play-off-Kurs.

Draisaitl punktete im achten Spiel in Folge, zusammen mit seinen 60 Vorlagen kommt er nun auf 99 Scorerpunkte. Der 28-Jährige steht somit kurz davor, die Saison zum dritten Mal in Folge mit einer dreistelligen Gesamtzahl zu beenden. Die Vorlage zu seinem Treffer kam von Connor McDavid - es war dessen 97. Assist der Saison.

Zum Match-Center: St. Louis Blues vs. Edmonton Oilers

Detroit wieder auf der Siegerstraße

Moritz Seider feierte derweil mit den Detroit Red Wings nach vier Niederlagen in Folge wieder einen Sieg und wahrte die kleine Chance auf eine Wildcard für die Play-offs. Beim 4:2 gegen die Tampa Bay Lightning steuerte Seider die Vorlage zum 3:2 in der 58. Minute bei, es war sein 31. Assist der Saison.

Zum Match-Center: Tampa Bay Lightning vs. Detroit Red Wings

Torhüter Philipp Grubauer gewann derweil mit Seattle Kraken 4:2 bei den San Jose Sharks um Angreifer Nico Sturm. Grubauer parierte 24 von 26 Schüssen, Sturm blieb während seiner knapp 16 Minuten auf dem Eis ohne Scorerpunkt.

Zum Match-Center: San Jose Sharks vs. Seattle Kraken