Matthäus greift Kahn an: "Ich weiß, dass er lügt"

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Matthäus greift Kahn an: "Ich weiß, dass er lügt"
Matthäus und Kahn im Gespräch
Matthäus und Kahn im Gespräch
Profimedia
Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat schwere Vorwürfe gegen Vorstandschef Oliver Kahn vom deutschen Serienmeister Bayern München erhoben. "Ich weiß, dass Oliver Kahn lügt", sagte Matthäus in der Halbzeitpause des Topspiels zwischen dem Rekordmeister und Borussia Dortmund (4:2) gegenüber t-online.

Der Streit zwischen Matthäus und Kahn hatte schon vor dem Spiel bei Sky begonnen. Hintergrund sind die Umstände der Entlassung von Trainer Julian Nagelsmann. "Oliver Kahn will nur von seinen Problemen ablenken, und dann greift er mich an. Aber darauf war ich vorbereitet", sagte Matthäus. "Ich sage nur das, was ich höre, sehe und fühle. Die zeitliche Abfolge, so wie sie Kahn schildert, passt nicht zusammen."

Die Trennung von Nagelsmann war am 24. März offiziell verkündet worden. Er soll aber dem Vernehmen nach bereits tags zuvor über die Medien davon erfahren haben. Matthäus hatte die Bayern-Bosse dafür kritisiert. "Immer diese Unterstellung, wir würden den Stil des FC Bayern nicht wahren, also da wäre ich mal ganz, ganz vorsichtig", konterte Kahn während eines giftigen Schlagabtausches.

Der ehemalige Weltklasse-Torhüter bezeichnete bei Sky die Umstände der Trennung von Nagelsmann allerdings als "Katastrophe". Das sei "nicht gut", die Situation "verfahren und sehr schwierig für die Führung des FC Bayern" gewesen.