Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

David Gilbert ist durch: Zweite Runde der Snooker-WM in vollem Gange

David Gilbert (l.) hat bei der Snooker-WM 2024 für eine Überraschung gesorgt.
David Gilbert (l.) hat bei der Snooker-WM 2024 für eine Überraschung gesorgt.Profimedia
Der erste Viertelfinalist bei der Snooker-WM 2024 steht fest. David Gilbert hat nach Titelverteidiger Luca Brecel auch den 48-jährigen Robert Milkins aus dem Weg geräumt.

David Gilbert vollendete am Freitagabend sein bereits am Donnerstag begonnenes Werk. Nach einem über weite Strecken sehr einseitigen Match sicherte sich der Brecel-Bezwinger einen 13:4-Erfolg. Gilbert spielte phasenweise sein bestes Snooker, in dieser Form könnte der einstige Weltranglistenzehnte auch für einige Top-Spieler eine Bedrohung darstellen.

Im Viertelfinale wird er es noch nicht mit der absoluten Elite zu tun bekommen. Im Viertelfinale der Snooker-WM 2024 erwartet ihn entweder der Schotte Stephen Maguire oder Shaun Murphy, welcher im Jahr 2005 Weltmeister wurde. In der Morgensession am Samstag wird die Begegnung fortgesetzt, aktuell liegt Maguire 5:3 voran

Trump klar in Führung - O'Sullivan am Sonntag

Mit Judd Trump ist auch einer der großen Titelkandidaten am Samstagvormittag im Einsatz. Er dürfte keine Probleme haben, seine komfortable 11:5-Führung gegen Tom Ford zu verwalten. Nur noch zwei gewonnene Frames fehlen dem Champion von 2019, um in die nächste Runde einzuziehen.

Abgeschlossen wird die zweite Runde der Snooker-WM 2024 am Sonntagvormittag. Dann ist auch Superstar Ronnie O'Sullivan wieder im Einsatz. Er trifft auf den Waliser Ryan Day. In der Vorrunde holte sich O'Sullivan einen lockeren 10:1-Sieg gegen dessen Landsmann Jackson Page.  

Guide zur Snooker-WM 2024: Die wichtigsten Infos auf einen Blick