Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tennis-Tracker: Viertelfinale in Stuttgart - Struff muss krankheitsbedingt absagen

Aktualisiert
Tennis-Tracker: Jan-Lennard Struff will in Stuttgart seine starke Vorjahresleistung bestätigen.
Tennis-Tracker: Jan-Lennard Struff will in Stuttgart seine starke Vorjahresleistung bestätigen.AFP
Das Jahreshighlight aller Fans des Rasentennis rückt näher: Noch gut zwei Wochen sind es, bis in Wimbledon zum traditionsreichsten Grand Slam aufgeschlagen wird. Die nötige Form holen sich die Spielerinnen und Spieler derzeit bei Vorbereitungsturnieren, so auch in Stuttgart. Bei den Boss Open will Jan-Lennard Struff wie im Vorjahr das Finale erreichen, heute geht es gegen Brandon Nakashima. Wie sie "Struffi" schlägt und was sonst in der Welt des Tennis passiert, erfahrt ihr den ganzen Tag über in unserem Tracker.

19:50 Uhr - Und auch die zweite Halbfinalpaarung steht nun fest. Nachdem sich Berrettini zuvor gegen Duckworth durchgesetzt hatte, kommt jetzt sein Landsmann Lorenzo Musetti hinzu. Nachdem ein sehr ausgeglichenes Match in den dritten Satz gegangen war, musste Alexander Bublik verletzungsbedingt aufgeben. Wir wünschen Bublik gute und schnelle Genesung.

Die Halbfinalbegegnungen zwischen Berrettini vs. Musetti und Draper vs. Nakashima starten morgen Mittag gegen 12 Uhr.

Zum Match-Center: Musetti vs. Bublik

17:45 Uhr - Im anschließenden Viertelfinalspiel gab es einen auf den ersten Blick klaren Gewinner. Der Italiener Matteo Berrettini setzte sich nach zwei Sätzen gegen den Australier James Duckworth durch. Besonders ärgerlich war für den Australier ein zugelassener Break, der bei einem Stand von 6:5 im zweiten Satz den Sack zugemacht hatte. Bereits im ersten Satz war es ein Break, das den Unterschied gemacht hatte. Eine insgesamt knappe Partie, die durchaus einen dritten Satz verdient gehabt hätte. Aber der Sieg für Berrettini geht absolut in Ordnung.

Zum Match-Center: Berrettini vs. Duckworth

15:24 Uhr - Während Struffi also seine Grippe ausschwitzt, ist der Titelverteidiger in Stuttgart ausgeschieden. Frances Tiafoe konnte 2023 die Trophäe auf der Anlage des TC Weissenbaum holen, doch in diesem Jahr ist im Viertelfinale Schluss. Gegen den Briten Jack Draper verlor der US-Amerikaner nach gewonnenem ersten Satz mit 7:5, 4:6, 6:7 (1:7). Draper hingegen bekommt es im Halbfinale mit dem heute durch die Struff-Absage geschonten Brandon Nakashima zu tun, erneut ein US-Boy.

Zum Match-Center: Frances Tiafoe vs. Jack Draper

12:59 Uhr - Eine bittere Meldung aus Stuttgart: Jan-Lennard Struff kann wegen einer Erkrankung nicht zu seinem Viertelfinal-Match gegen Brandon Nakashima antreten. Damit zieht der US-Amerikaner kampflos in die Vorschlussrunde ein. 

Dass Jan-Lennard Struff das Turnier aufgrund einer Erkrankung nicht fortsetzen kann, ist sehr schade. Wir wünschen ihm eine möglichst schnelle Genesung und viel Erfolg für den weiteren Saisonverlauf“, sagte Turnierdirektor Edwin Weindorfer.

11:57 Uhr - Das Programm in Stuttgart verschiebt sich etwas nach hinten. In der Nacht hat es in der Schwabenmetropole kräftig geregnet, auch jetzt kommen immer wieder kleine Schauer auf. Momentan kann das Match zwischen Frances Tiafoe und Jack Draper, das vor der Partie von Jan-Lennard Struff angesetzt ist, noch nicht starten. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es Updates gibt.

10:24 Uhr - Vorschau Nakashima vs. Struff - Aus deutscher Sicht bleibt nach dem Rückzug von Alexander Zverev sowie dem Ausscheiden von Dominik Koepfer und Yannick Hanfmann im Achtelfinale lediglich Jan-Lennard Struff als Hoffnungsträger. Der gebürtige Warsteiner hat eine gute Sandplatzsaison hinter sich und schaffte es, wichtige Weltranglistenpunkte zu verteidigen. Er beendete die lange Wartezeit auf seinen ersten ATP-Titel in München, erreichte das Achtelfinale beim Monte Carlo Masters und beim Madrid Masters und nahm Topspielern wie Carlos Alcaraz, Stefanos Tsitsipas sowie Alex de Minaur Sätze ab.

Positiv ist, dass der Deutsche seine Form auf Rasen fortgesetzt hat. Er begann diese Phase des Jahres mit glatten Siegen über Flavio Cobolli und Arthur Rinderknech und erreichte in dieser Woche das Viertelfinale in Stuttgart - seine zweite Viertelfinalteilnahme in diesem Jahr nach seinem Titelgewinn in München vor zwei Monaten.

Struffi hat in dieser Woche in Stuttgart bisher fehlerfrei gespielt, aber er hat noch viel Arbeit vor sich, denn er braucht noch zwei weitere Siege, um den letztjährigen Finaleinzug zu verteidigen. Er hat hier eine perfekte 2:0-Bilanz im Viertelfinale und führte im Finale 2023 gegen Frances Tiafoe mit einem Satz Vorsprung.

Sein heutiger Gegner Brandon Nakashima sicherte sich seinen 40. Sieg in der Saison 2024 und seinen fünften auf Rasen, indem er den erfahrenen Richard Gasquet in der zweiten Runde des ATP-Turniers in Stuttgart besiegte. Er begann seine Rasensaison letzte Woche beim Challenger in Surbiton und erreichte dort das Halbfinale. Der junge Amerikaner erreichte in der besten Saison seiner Karriere im Jahr 2022 das einzige Viertelfinale auf diesem Niveau. In 's-Hertogenbosch traf er im Viertelfinale auf den Titelverteidiger Adrian Mannarino und unterlag in drei Sätzen.

Zum Match-Center: Brandon Nakashima vs. Jan-Lennard Struff (nicht vor 12:30 Uhr)

7:10 Uhr - Guten Morgen und herzlich willkommen zum Tennis-Tracker am Freitag. Die Boss Open in Stuttgart biegen auf die Zielgerade ein, heute steht ein vollgepackter Viertelfinaltag an. Mit Vorjahressieger Frances Tiafoe und Jack Draper spielen zwei der verbliebenen Favoriten auf den Turniersieg direkt zum Start ab 11 Uhr, später sind mit Lorenzo Musetti und Alexander Bublik zwei weitere Anwärter im direkten Aufeinandertreffen gefordert.

Hier alle Partien im Stuttgarter Weißenhof in der Übersicht:

Zum Match-Center: Frances Tiafoe vs. Jack Draper

Zum Match-Center: Brandon Nakashima vs. Jan-Lennard Struff

Zum Match-Center: Matteo Berrettini vs. James Duckworth

Zum Match-Center: Lorenzo Musetti vs. Alexander Bublik