Skilanglauf Falun: Deutsche Mixed-Staffel läuft historisch aufs Podest

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Skilanglauf Falun: Deutsche Mixed-Staffel läuft historisch aufs Podest

Aktualisiert
Von links nach rechts: Albert Kuchler, Katharina Henning, Anian Sossau und Victoria Carl.
Von links nach rechts: Albert Kuchler, Katharina Henning, Anian Sossau und Victoria Carl.Profimedia
Das deutsche Langlauf-Team hat im schwedischen Falun für das erste deutsche Staffel-Podest im Weltcup seit über sechs Jahren gesorgt. Die beiden Teamsprint-Olympiasiegerinnen Katharina Hennig (Oberwiesenthal) und Victoria Carl (Zella-Mehlis), Albert Kuchler (Lam) und Anian Sossau (Eisenärzt) belegten am Sonntag im Mixed-Wettbewerb den dritten Rang. Zuletzt war die deutsche Frauen-Staffel im Januar 2017 ebenfalls in Schweden auf den zweiten Platz gelaufen.

"Es ist echt eine geile Nummer, was die Mädels und Jungs hier auf die Beine gezimmert haben", sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder. Nach 4x5 km lag das deutsche Quartett nur 6,4 Sekunden hinter Sieger Schweden zurück, Platz zwei ging an die norwegische Mannschaft (+4,6 Sekunden). Startläufer Kuchler, Hennig und Sossau hielten sich über die gesamte Distanz in einer fünfköpfigen Spitzengruppe, Carl sorgte dann im Sprint gegen die Schlussläuferin des zweiten norwegischen Teams für den Podestplatz.

Auch das zweite deutsche Quartett konnte am Sonntag überzeugen. Janosch Brugger (Schluchsee), Sofie Krehl (Oberstdorf), Jan Stölben (Ernstberg) und Schlussläuferin Pia Fink (Bremelau) kamen mit einem Rückstand von 46 Sekunden auf Rang sechs ins Ziel und komplettierten das erfreuliche Ergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV).